Ratgeber Bauen und Wohnen | bau-plus.de

bau-plus.de ist die Infozeitung rund ums Bauen und Wohnen mit regelmässig neuen Artikeln aus dem Hausbau, der Finanzierung und der Sanierung.
  1. Mit dem eigenen Zuhause die Vorsorge im Blick
    Die Europäische Zentralbank wird wahrscheinlich langfristig, aber langsam aus der lockeren Geldpolitik aussteigen. Dies wird zur Folge haben, dass die Baufinanzierungszinsen ansteigen werden. Allerdings wird dies sehr moderat erfolgen und auch nicht kurzfristig. Die Experten rechnen damit frühestens in der zweiten Jahreshälfte oder erst 2019. Akut besteht also wohl keine Gefahr, aber langsam steigen die Risiken für eine Zinserhöhung doch an.
  2. Eine Stadtvilla bauen: Gehobene Wohnkultur, die sich sehen lässt
    Stadtvillen sind besondere Gebäude, die durch ihre ausladenden Formen, einzigartige Architektur und individuelle Gestaltung Aufmerksamkeit erregen. Dabei ist egal, ob als Traumpalast mit mediterranem Touch, opulentes Objekt mit Walmdach oder architektonischer Augenschmaus mit Swimmingpool: Stadtvillen stehen ganz eindeutig für stilvolles Wohnen.
  3. Gute Vorsätze für das neue Jahr bei der Finanzierung Ihrer Immobilie
    Die Zinsen werden nach Ansicht der Experten in 2018 steigen. Aber das wird, wenn überhaupt, moderat ausfallen. Es bleibt viel wichtiger, das Umfeld richtig zu gestalten, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Allerdings sollte man das Jahr 2018 auch nutzen, um den Wunsch nach Eigentum zu verwirklichen. Niedriger werden die Zinsen wohl nicht mehr werden.
  4. Warmwasser-Fußbodenheizung: Eigenschaften und Funktion
    Immer mehr Bauherren entscheiden sich, Ihr Haus mit einer Fußbodenheizung auszustatten. Die Warmwasser-Fußbodenheizung steht für konstante Strahlungswärme sowie optimale Raumausnutzung ohne raumraubende Heizkörper. Diese Art der Heizung bringt Wärme mit Hilfe von Röhren in den Fußboden und lässt sich dabei wunderbar mit einer Wärmepumpe kombinieren. Wie Sie noch von einer Warmwasser-Fußbodenheizung profitieren, erklären wir Ihnen im Folgenden.
  5. Naturstein im Innenbereich: Gestaltungsmöglichkeiten auf einen Blick
    Naturstein gehört zu den ältesten Baustoffen und wirkt sowohl rustikal als auch modern und exklusiv. Er ist nicht mehr aus dem heutigen Innendesign wegzudenken. Er lässt sich in jedem Haus – unabhängig vom Einrichtungsstil - flexibel einsetzen – wie etwa als Arbeitsplatte in der Küche, Duschwand, Waschtisch, Fliesen im Bad, Treppe oder einfach als Natursteinboden. Da jeder Stein über eine individuelle Oberfläche, Maserung und Färbung verfügt, bekommt der Raum seinen einzigartigen Charakter. Erfahren Sie, was sich alles aus Naturstein zaubern lässt!
  6. Das eigene Zuhause im Fokus
    Das alte Jahr verabschiedet sich ohne größere Neuigkeiten. Die Zinsen werden noch einige Zeit stabil bleiben. Im Laufe des Jahres 2018 kann es zu einem Zinsanstieg kommen, aber er wird wahrscheinlich sehr moderat ausfallen. Trotzdem gilt wie immer: Wenn Sie bereits feste Pläne haben, sichern Sie sich das aktuelle Zinsniveau, niedriger wird es wohl nicht mehr werden.
  7. Barrierefreie Badsanierung - eine Investition in die Zukunft
    Wenn Sie Ihr Bad barrierefrei umbauen möchten, sollten Sie sich ein paar grundlegende Sachen wie: passender Bodenbelag, entsprechende Raumgröße oder angemessene Sanitärobjekte vor der Badsanierung überlegen. Nur mit einem guten Plan zaubern Sie ein Badezimmer ohne Barrieren, welches sowohl funktional als auch optisch ansprechend ist. Wie Sie dabei handeln und welche Förderung es dafür gibt, erfahren Sie heute.
  8. Eine Terrasse intelligent planen: Größe, Überdachung und Co.
    Man kann sich heutzutage ein Haus ohne Terrasse nicht vorstellen. Eine Terrasse ist vor allem sehr funktional – sie verbindet den Wohnraum mit der Umgebung und bietet einen sicheren Ort zum Relaxen im Freien. Bei der Terrassenplanung berücksichtigen Sie nicht nur die Architektur Ihres Hauses und Gartens, sondern auch Ihre eigenen Bedürfnisse sowie finanzielle Möglichkeiten. Lesen Sie mehr, was bei der Terrassenplanung wichtig ist.
  9. Langfristig geht es nach oben
    Das klassische Sparen ist derzeit völlig unrentabel, deshalb sollten Sie nach anderen Anlagen Ausschau halten. Wie wäre es mit einer Immobilie? Nutzen Sie das derzeit extrem niedrige Zinsniveau und stecken Sie Ihr schwer verdientes Geld in eine Anlage, die etwas bringt. Langfristig MUSS es nach oben gehen, also wenn nicht jetzt, wann dann?
  10. Innenarchitektur-Trends: Gestaltung mit Innenwandziegeln
    Ziegelsteine waren noch vor kurzem vor allem bei der Fassadengestaltung sehr beliebt. Jetzt trifft man sie immer mehr in Wohnzimmern, Schlafzimmern und Küchen. Eine Ziegelwand gibt dem Raum einen Touch von Frische und Moderne. Dank verschiedenen Strukturen passen die Ziegeln ideal sowohl zum rustikalen Raumdesign als auch zur modernen Innenarchitektur. Wie Sie Ihre Innenwände mit Ziegeln gestalten können, lesen Sie hier.
  11. 6 Merkmale, die einen guten und modernen Grundriss auszeichnen
    Offene Raumgestaltung, Gästezimmer bzw. zusätzliches Zimmer, bequeme Wirtschaftsräume, Garage und/oder Carport sowie Erweiterung des Wohnraumes durch einen Garten – das sind typische Eigenschaften des modernen Hausbaus. Lesen Sie weiter, welcher Grundriss für komfortables Wohnen und Leben steht.
  12. Büroraumplanung – so gestalten Sie Ihren Arbeitsplatz optimal
    Die perfekte Arbeitsumgebung entscheidet über den Arbeitskomfort und macht die Büroarbeit wesentlich schöner. Mit mehr Gestaltungs- und Ausstattungsqualität lässt sich die Produktivität am Schreibtisch wesentlich steigern. Um das zu erreichen, braucht man einen ausgeklügelt geplanten Büroraum. Wie Sie eine angenehme und effiziente Arbeitsatmosphäre schaffen, erfahren Sie in unseren Tipps.
  13. Baugeld wird noch billig bleiben, aber wie lange?
    Die Wahl ist gelaufen, ohne gravierende Auswirkungen auf den Finanzmarkt. Die deutsche Wirtschaft ist relativ stark. Kurzfristig werden die Zinsen wohl niedrig bleiben, aber langfristig, da sind sich fast alle Marktbeobachter einig, wird es einen Anstieg geben. Wer also bereits weiß, dass er eine Finanzierung braucht, sollte nicht mehr abwarten!
  14. Südlicher Architektur auf der Spur: ein mediterranes Haus bauen
    Mediterrane Häuser werden in Deutschland seit Ende der 90er Jahre immer öfter gebaut, weil die Deutschen einfach das südliche Urlaubsfeeling lieben und es sich zu sich nach Hause holen wollen. Mediterrane Architektur ist eine Kombination aus Leichtigkeit und rustikalem Ambiente, die sich wunderbar ergänzen. Mediterrane Häuser sind zudem zeitlos und fügen sich ideal in die Umgebung ein. Lesen Sie heute mehr über den Bau von Häusern im mediterranen Stil.
  15. Designheizkörper: Design und Funktion in einem
    Das Hauptkriterium für die Wahl der Heizkörper ist ihre Heizleistung. Im 21. Jahrhundert achten die Bauherren jedoch nicht nur auf Funktion, sondern auch aufs Design. Moderne Design-Heizkörper zeichnen sich durch effektive Formensprache aus, was natürlich ihre Funktion nicht beeinträchtigen sollte. Sie sind dazu gedacht, die Innenarchitektur des Hauses zu verschönern, wobei es manchmal passiert, dass ihre außergewöhnliche Form die optimale Wärme-Abgabe in den Räumen stört. Mit unseren Tipps vermeiden Sie Fehlkäufe.
  16. Es bleibt unberechenbar: zu viele Krisen und Konflikte
    Einige Unsicherheiten geben den Finanzierungswilligen noch etwas Zeit, aber nehmen Sie sich nicht mehr zu viel davon! Langfristig werden die Zinsen steigen, da sind sich die meisten Experten ziemlich einig. Es werden keine großen Sprünge erwartet, aber nach oben wird es wohl gehen.
  17. Schalterarten und deren Merkmale
    Für die Lichtinstallation in Haus und Wohnung stehen unterschiedlichste Schalter zur Auswahl. Bei uns erfahren Sie, was es mit den verschiedenen Schalterarten auf sich hat und welcher Schalter für welchen Zweck am besten geeignet ist.
  18. Schlafzimmer im Haus richtig planen
    Das Schlafzimmer ist ein besonderer Raum in jedem Haus. Dort findet man Ruhe, Erholung, kann sich zurückziehen und den Alltag vergessen. Bei der Planung des Schlafzimmers sind vor allem der richtige Standort sowie die passende Größe des Zimmers enorm wichtig, weil diese über die Schlafqualität und das Wohlbefinden entscheiden. Mit unseren Tipps machen Sie bei der Schlafzimmer-Grundrissplanung keine Fehler.
  19. Mit einem Bautagebuch den Hausbau dokumentieren
    Ein Bautagebuch ist ein wichtiges Dokumentationsmedium, in welchem der tägliche Baufortschritt zusammengefasst ist. Nach HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure, § 34 in Verbindung mit Anlage 10) zählt das Führen eines Bautagebuchs zu den Grundleistungen des Architekten im Rahmen der Objektüberwachung: Bauüberwachung und Dokumentation. Sie können als Bauherr ebenso Ihr individuelles Bautagebuch führen und so Ihre Erinnerungen aus der wichtigen Lebensphase festhalten.
  20. Homelift – eine gute Alternative zur Beseitigung baulicher Barrieren
    Ein barrierefreier Zugang zu allen Räumlichkeiten spielt vor allem im Alter eine sehr große Rolle. Nicht immer ist hier das Treppensteigen das Problem. Es gibt auch durchaus architektonische Sperren, welche mit Hilfe eines Homelifts besser zu überwinden sind. Homelifte sind nicht unbedingt als Treppenlifte konzipiert. In der Fachsprache werden sie als Senkrechtlifte bezeichnet, weil sie senkrecht zur Decke fahren und zum ausgewählten Stockwerk sowohl Personen als auch Gegenstände bringen. Wie genau Homelifte funktionieren und welche Vorteile sie haben, verraten wir Ihnen im Folgenden.